Mit der Aufgabenstellung

Typisch deutsch – Typisch Leutkirch – Typisch Heimat

findet über den Sommer 2017 ein Filmwettbewerb in der Region Leutkirch statt. Die Teilnehmer sind dazu aufgerufen, ihre Visionen und Ideen in einem maximal 100 Sekunden dauernden Clip filmisch zu produzieren. Dabei ist die gestalterische Umsetzung den Teilnehmern frei überlassen: Ob mit Handy, richtiger Filmkamera oder aber illustrativ in Form von Animation/Comic.

Die Themenstellung ist bewusst offen gewählt und soll dazu anregen, eigene Gedanken in humoristischer oder auch nachdenklicher und beobachtender Form in bewegte Bilder zu verwandeln. Es sind explizit auch Menschen internationaler Herkunft aufgerufen, Ihre Perspektive beizusteuern.

Die eingereichten Clips werden von professionellen Filmern zu einem Gesamtwerk zusammengeschnitten und im Rahmen einer festlichen Preisverleihung am 9. November 2017 in der Festhalle Leutkirch der Öffentlichkeit präsentiert. Die Preisvergabe wird von  einer Gruppe, bestehend aus Leutkircher Künstlern und Geflüchteten, musikalisch begleitet.

| Preise

Der erste Preis ist mit einem Geldbetrag in Höhe von 1.000 Euro dotiert. Es folgen drei weitere Preise mit jeweils 500 Euro für die Kategorien: „Kreativste Idee“, „beste technische Umsetzung“ und „interessanteste internationale Perspektive“. Letztgenannte Kategorie bezieht sich auf Einreichungen von Teilnehmern, die nicht in Deutschland geboren sind. Außerdem werden 500 Euro an den Film vergeben, der in einem Publikums-Voting die meisten Stimmen erhält.

Des Weiteren sind 40 Teilnahmepreise à 50 Euro für Einreichungen vorgesehen, die sich erkennbar mit der Aufgabenstellung befasst und sie dementsprechend umgesetzt haben.

Mehr unter Clip-Contest 2017

Initiator:

in Zusammenarbeit mit: 

Partner: